ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN


Bitte lesen Sie auch die folgenden Seiten. Bei Benutzung unserer Webseite stimmen Sie diesen Vereinbarungen zu.

Impressum

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Rechtliche Hinweise

Vereinbarungen zum Datenschutz

Erklärungen zum Widerrufsrecht


ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. Geltungsbereich & Allgemeines

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche zwischen dem Betreiber der Plattform „GesprächsZeit“, Peoriastrasse 36, 88045 Friedrichshafen, Deutschland, (nachfolgend „GESPRÄCHSZEIT“ genannt) und dem Nutzer der „GESPRÄCHSZEIT“ Services (nachfolgend „Nutzer“) im Rahmen der Nutzung der Internetseite gesprächszeit.de entstehenden Rechtsverhältnisse.

1.2. Nutzer dieser Webseite, die im Anschluss „GESPRÄCHSZEIT“ beauftragen, werden nachfolgend als „Kunden“ bezeichnet.

1.3. Sie können die aktuellen AGB für jederzeit, auch nach Vertragsschluss, aufrufen, ausdrucken oder hier herunterladen.

2. Leistungen von „GESPRÄCHSZEIT“

2.1. „GESPRÄCHSZEIT“ bietet den Zugang zu Privatpersonen (nachfolgend "Leistungsträger" genannt) an, die beruflich als Coach, Berater oder Seminarleiter aktiv sind, und über „GESPRÄCHSZEIT“ auf sich aufmerksam machen möchten.

2.2. Das Leistungsangebot teil sich in die Bereiche Coaching (inklusive beratende Gespräche und Soforthilfe-Gespräche) und Seminare und wird ausschließlich von den über „GESPRÄCHSZEIT“ vermittelten Privatpersonen (die "Leistungsträger") selber und auch nur auf deren eigene Rechnung angeboten.

2.2. Coaching (inklusive beratende Gespräche und Soforthilfe-Gespräche) ist eine Dienstleistung die der "Leistungsträger" im Auftrag eines Coaching-Kunden (nachfolgend "Coachee" genannt) entweder telefonisch bzw. über die verfügbaren elektronischen Möglichkeiten der Kommunikation oder persönlich an einem gemeinsam festgelegten Ort durchführen. Für Coachings die über „GESPRÄCHSZEIT“ vermittelt werden gilt folgendes:

2.2.1 Coaching umfasst die persönliche Beratung von Personen zu individuellen Themen nach Absprache von Umfang, zeitlichem Aufwand, Kosten und Inhalten.

2.2.2 Coaching ist eine zeit-orientierte Dienstleistung und wird i.d.R. nach aufgewandter Zeit abgerechnet. Die Stundensätze variieren und werden individuell vereinbart.

2.2.3 Coaching hat zum Ziel, den "Coachee" zu befähigen, selbständig persönliche Themen erfolgreicher anzugehen und Probleme lösen zu können.

2.2.4 Coaching bedarf der intensiven Mitwirkung des "Coachee". Eine Aussage zu Erfolg und Wirkung des Coachings kann vorab nicht gemacht werden.

2.2.5 Coaching beinhaltet ausdrücklich keine therapeutischen oder medizinischen Ansätze, Methoden oder Mittel. Es wird ausdrücklich keine Heilung oder vergleichbare Ergebnisse angestrebt.

2.3. Seminare sind Dienstleistungen die die "Leistungsträger" im Auftrag eines Seminar-Kunden (nachfolgend "Seminarteilnehmer" genannt) ebenfalls entweder telefonisch bzw. über die verfügbaren elektronischen Möglichkeiten der Kommunikation oder persönlich an einem gemeinsam festgelegten Ort durchführen. Seminare umfasst das Angebot von Seminaren für Firmen und Privatpersonen. Für Seminarbuchungen, die auf „GESPRÄCHSZEIT“ getätigt werden, gilt folgendes:

2.3.1 Seminarteilnahmen sind erst mit Teilnahmebestätigung seitens des "Leistungträgers" möglich. Eine Teilnahmebestätigung erfolgt i.d.R. erst nach Eingang der Teilnahmegebühr bezahlt wurde.

2.3.2 Für Stornos und Umbuchungen gelten die Bedingungen des "Leistungsträgers".

2.3.3 Die Leistungsbestandteile und Durchführungsdetails für Seminare ist zwischen dem "Leistungsträger" und "Seminarteilnehmer" zu gestalten.

2.4. „GESPRÄCHSZEIT“ bietet jedem Besucher die Möglichkeit mit den "Leistungsträgern" entweder direkt über eine dedizierte Telefon-Hotline oder über ein allgemeines Kontaktformular in Kontakt zu treten.

2.5. Jeder über „GESPRÄCHSZEIT“ entehende Kontakt zu einem Leistungsträger obliegt der alleinigen Gestaltung des "Leistungsträgers".

2.6. Sämtliche über „GESPRÄCHSZEIT“ gesendeten Anfragen stellen lediglich unverbindliche Kontaktaufnahmen dar und garantieren nicht das Zustandekommen eines Kontaktes oder einer Beauftragung. „GESPRÄCHSZEIT“ behält sich vor, eine Kontaktherstellung zu einem Leistungsträger, jederzeit und ohne Angaben von Gründen, abzulehnen.

2.7. Die auf der Webseite von „GESPRÄCHSZEIT“ angebotenen Dienstleistungen gelten solange diese auf der Webseite ersichtlich sind. „GESPRÄCHSZEIT“ behält sich vor, jederzeit ein Angebot zu entfernen. Es ist die Pflicht des Nutzers, dafür zu sorgen, dass die ihm angezeigten Inhalte aktuell sind und nicht das Ergebnis eines veralteten Inhaltes aus dem Cache des Browsers.

2.8. Eine Beauftragung eines Leistungsträgers ist in vorzugsweise schriftlich und direkt an den Leistungsträger zu erfolgen. Grundlage für eine Beauftragung ist ein individuelles Angebot des Leistungsträgers an den potentiellen Kunden. Der Auftrag kommt erst mit der Annahme durch den Kunden zustande.  Der Nachweis der Annahme obliegt dem Kunden.

3. Gewährleistung

3.1. „GESPRÄCHSZEIT“ übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der von "Leistungsträgern" gemachten Angaben und abgegebenen Erklärungen sowie für die Identität und Integrität der "Leistungsträger".

3.2. Die über Links verbundenen Inhalte anderer Webseiten außerhalb der gesprächszeit.de domain sind für „GESPRÄCHSZEIT“ fremde Inhalte i.S.v. § 8 Absatz 1 Telemediengesetz (TMG). Die rechtliche Verantwortung für dieser verlinkten Inhalte liegt demgemäß bei derjenigen Person, welche die Inhalte erstellt hat. Weitere Infos dazu unter Rechtliche Hinweise.

3.3. „GESPRÄCHSZEIT“ übernimmt keine Gewährleistung für technische Mängel, insbesondere für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit der Datenbank und ihrer Inhalte oder für die vollständige und fehlerfreie Wiedergabe der vom Nutzer in die Datenbank eingestellten Inhalte.

4. Haftung

4.1. Für Schäden, die dem Nutzer im Zusammenhang mit den Services von "Leistungsträgern" entstehen, haften ausschließlich die Leistungsträger selber.

4.2. Für Schäden, die dem Nutzer direkt aus dem Leistungsverhältnis zwischen Nutzer und „GESPRÄCHSZEIT“ entstehen, gilt folgendes:

  • Bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit sowie bei Vorliegen einer Garantie ist die Haftung unbeschränkt.
  • Bei leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung im Falle der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit ebenfalls unbeschränkt.
  • Bei einer leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung beschränkt auf darauf zurückzuführende Sach- und Vermögensschäden in Höhe des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens.
  • Jede weitergehende Haftung auf Schadensersatz ist außer für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz ausgeschlossen.

4.3. „GESPRÄCHSZEIT“ haftet für Datenverluste sowie Kosten nutzloser Dateneingabe im Rahmen der vorstehenden Bestimmungen nur in dem Umfang, der sich auch dann nicht vermeiden hätte lassen, wenn der Nutzer die bei ihm vorhandenen Daten jeweils im jüngsten Bearbeitungsstand in maschinenlesbarer Form gesichert hätte.

4.4. Ein etwaiges Mitverschulden des Nutzers ist in jedem Falle zu berücksichtigen. Der Nutzer ist insbesondere verpflichtet, die von ihm eingestellten und von „GESPRÄCHSZEIT“ dargestellten Daten wenigstens durch einmalige Suchabfrage auf deren Richtigkeit zu überprüfen.

4.4. Die vorstehenden Bestimmungen gelten auch zugunsten der Mitarbeiter von „GESPRÄCHSZEIT“.

5. Vergütung und Leistungszurückhaltung

5.1. Die Preisgestaltung für ein Coaching obliegt dem "Leistungsträger". Die auf „GESPRÄCHSZEIT“ angegebenen Preise sind Richtwerte für bestimmte Formen des Coachings. Das beauftragte Coaching kann, in Abstimmung zwischen "Leistungsträger" und Kunde, davon abweichen.

5.2. Die Preise für Seminarteilnahmen sind zwischen dem "Leistungsträger" und "Seminarteilnehmer" zu gestalten.

6. Zahlungsmodalitäten

6.1. Die Zahlungsmodalitäten sind ausschließlich zwischem dem "Leistungsträger" und dem "Coachee" bzw. dem "Seminarteilnehmer" zu klären.

7. Widerruf

7.1. Das Widerrufsrecht regeln unsere gesonderten Widerrufsbelehrung.

8. Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

8.1. „GESPRÄCHSZEIT“ behält sich vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit unter Wahrung einer angemessenen Ankündigungsfrist von mindestens sechs Wochen zu ändern. Die Ankündigung erfolgt durch Veröffentlichung der geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter Angabe des Zeitpunkts des Inkrafttretens im Internet auf der Website von „GESPRÄCHSZEIT“.

8.2. Widerspricht der Nachfrager nicht innerhalb von sechs Wochen nach Veröffentlichung, so gelten die abgeänderten Geschäftsbedingungen als angenommen. In der Ankündigung der Änderung wird gesondert auf die Bedeutung der Sechswochenfrist hingewiesen.

8.3. Bei einem fristgemäßen Widerspruch des Nachfragers gegen die geänderten Geschäftsbedingungen, ist „GESPRÄCHSZEIT“ unter Wahrung der berechtigten Interessen des Nachfragers berechtigt, den mit dem Nachfrager bestehenden Vertrag zu dem Zeitpunkt zu kündigen, zu dem die Änderung in Kraft tritt. Entsprechende Inhalte des Nutzers werden sodann in der Datenbank gelöscht. Der Nutzer kann hieraus keine Ansprüche gegen „GESPRÄCHSZEIT“ geltend machen.

9. Schlussbestimmungen

9.1. Die Rechtsverhältnisse zwischen „GESPRÄCHSZEIT“ und dem Nutzer unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

9.2. Gerichtsstand ist Tettnang, soweit der Nutzer Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen ist. Dasselbe gilt, wenn der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen bleibt hiervon unberührt.